Adventskalender

Wenn die Herrenberger Herbstschau im Oktober ihre Pforten in der Stadthalle für die Besucher aus nah und fern öffnet, wissen inzwischen viele von ihnen, dass sie am Stand der Bürgerstiftung den neuen Herrenberger Adventskalender erwerben können. Denn mit der Eröffnung der Herbstschau wird er erstmals hier und später auch noch an einigen anderen Verkaufsstellen in der Stadt zum Erwerb angeboten.

Die Käuferinnen und Käufer freuen sich, dass sie mit den zahlreichen auf sie wartenden Gewinnchancen sich oder anderen eine Freude bereiten können. Und sie wissen auch, dass sie damit die Arbeit der Bürgerstiftung in Herrenberg fördern.

Die Bürgerstiftung dankt auf diesem Weg herzlich allen Einrichtungen und Geschäften, die mit ihren geschenkten Gewinnbeiträgen so großzügig unsere Arbeit unterstützen und den Adventskalender ermöglichen. 

Jubiläumsausgabe des Kalenders der Bürgerstiftung

Mit Beginn der Herbstschau stand der neue Adventskalender der Bürgerstiftung wieder zum Verkauf an. Bei einer limitierten Auflage von nur 2.500 Stück und insgesamt 99 Gewinnen im Wert von über 4.700 Euro war der Preis von 5 € mehr als angemessen. Nach der Herbstschau waren nur noch 120 Exemplare übrig, die aber auch mühelos ihre Abnehmer fanden.

Fünf Jahre nach Gründung der Bürgerstiftung und der Erstausgabe des Herrenberger Adventskalenders war er so attraktiv und begehrt wie im ersten Jahr. Das Motiv ermöglicht einen ganz neuen Blick auf unsere altvertraute Stadt.

Der Erlös des Adventskalenderverkaufs geht an verschiedene Projekte, welche die Bürgerstiftung durch die Projektbörse 2015 ermitteln wird.

Nicht allein der Blick vom Schoßbergturm auf Herrenberg in den frühen Abendstunden – Motiv des vierten Herrenberger Adventskalenders – lockte wieder innerhalb kurzer Zeit 2.000 Käufer. Auch die Möglichkeit, einen der mehr als 90 Gewinne (Gesamtwert 4.299 €) zu bekommen, und natürlich der gute Zweck ließen diesen Kalender wieder zu einem Erfolg werden. Auf der diesjährigen Herbstschau fand der neue Adventskalender der Bürgerstiftung so viele Käufer, dass nur noch wenige Restexemplare übrigblieben.

Weiterlesen ...