Patientenbesuch im Herrenberger Krankenhaus

Der Kalender zeigte zwar den 4. Adventssonntag, die zwei-stelligen Temperaturen und der strahlend blaue Himmel ließen jedoch eher an einen Frühlingstag denken, als sich neun Aktive der Bürgerstiftung um 11:00 Uhr im Krankenhaus trafen, um knapp 90 Patienten zu besuchen. Auf fünf Jahre Besuchserfahrungen in den zurückliegenden Jahren blickt die Bürgerstiftung zurück und weiß, dass sich die bettlägerigen Patientinnen und Patienten über den ungewöhnlichen Besuch sehr freuen.

Die persönlich überbrachten Wünsche zur baldigen Genesung werden immer mit einem kleinen Geschenk aus der Bauhütte verbunden, in diesem Jahr einem Stern, der auf einer Grußkarte befestigt ist. Mit ihrer Aktion möchte die Bürgerstiftung nicht nur ein Zeichen für diejenigen setzen, die in den Tagen kurz vor Weihnachten ans Bett gebunden sind, sondern auch unterstreichen, wie wichtig ihr der Bestand des Herrenberger Krankenhauses ist.

In diesem Sinne bedankte sich auch der ärztliche Direktor und Chefarzt Dr. Michael Jugenheimer herzlich bei der Bürgerstiftung. Er hatte es sich zuvor nicht nehmen lassen, die Besucher persönlich zu begleiten wie z.B. auf die Intensivstation (s. Foto).