rgerstiftung besucht Patienten im Krankenhaus

Alle Jahre wieder erfreut die Bürgerstiftung in der Adventszeit die Patienten des Krankenhauses Herrenberg mit Genesungswünschen und kleinen Aufmerksamkeiten.

Zum fünften Mal besuchen zehn Mitglieder des Stiftungsvorstands und des Stiftungsrats sowie Freunde der Bürgerstiftung am dritten Advent das Krankenhaus. Die 109 Patienten aller elf Stationen, die Ambulanz, der Empfang, die Ärzteschaft, das Pflege- und das Reinigungspersonal werden bedacht.

Menschliche Wärme und Nähe zu verbreiten und ein offenes Ohr für die Patienten zu haben, ist ebenso wichtig wie dem Personal Anerkennung und Wertschätzung für seine Arbeit zu zeigen. Auch der ärztliche Direktor Dr. Jugenheimer freut sich über die Adventsaktion: „Wir freuen uns, dass die Bürgerstiftung ein Zeichen setzt, wie wichtig ihr das Krankenhaus in Herrenberg ist.“

Gerade die Vorweihnachtszeit, Zeit der Besinnung, ist für die Menschen im Krankenhaus schwierig. „Wir bringen mit dieser kleinen Geste Freude“, so Helga Kredatus, Mitglied im Vorstand der Stiftung. „Der Bürgerstiftung ist es immer ein Anliegen gewesen, die Bedeutung des Herrenberger Krankenhauses zu signalisieren.“ Die diesjährige Grußkarte mit einem alten Sprichwort regt zum Nachdenken an: Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.“ 

Zurück