(Juli 2018) Zum Ende des Schuljahres 2017/18 präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Mönchberg ihr musikalisches Können. Unter dem Motto ALT – NEU – ANDERS kamen den Gästen altbekannte Melodien mit neuen Texten, neue Lieder und anders arrangierte Stücke zu Ohren.

So stand zum Beispiel der bekannte Kanon „Bruder Jakob“ mit einem Ferientext zum Mitsingen auf dem Programm und wurde von einigen Schulkindern begleitet mit modernen Instrumenten, den Boomwhackers, das sind bunte, gestimmte Plastikröhren, die zur Tonerzeugung aneinander geschlagen werden. Die Boomwhackers hatten bereits ihren zweiten öffentlichen Einsatz. Zudem wurde mit den neu angeschafften Instrumenten, einem Sopran- und einem Alt-Glockenspiel, musiziert.

Mit dem instrumentalen Vortrag von „Trarira, der Sommer, der ist da“ zeigten die kleinen Künstler unter der Leitung ihrer (Musik-)Lehrerin, worauf es unter anderem beim gemeinschaftlichen musikalischen Tun ankommt: Aufeinander hören, im gleichen Tempo unterwegs sein, als Team agieren und sich so über ein tolles, gemeinsam geschaffenes Klangerlebnis freuen können.

Mit der Schulhymne „As one“, einem südamerikanischen „Samba lele“ mit anderem, ferienreifem Text, einem Gedicht, einem englischen „Holiday Boogie“ und der musikalischen Erkenntnis „Ich bin anders“ als du sowie einem Ferienschlager auf die Melodie von „Live is life“ verabschiedeten sich Schülerinnen und Schüler so wie die Lehrkräfte gut gelaunt in die Sommerpause. Die Kinder freuten sich riesig über all ihre neuen „Musikgeräte“, finanziert von der Bürgerstiftung, und bedankten sich mit Blümchen und Applaus.