Tosender Applaus war am 10. April in der vollbesetzten Aula des Andreae-Gymnasiums Herrenberg zu hören, welcher die 30 Schülerinnen und Schüler des Unterstufenchors für ihre überzeugenden Leistungen belohnte. Auf dem Programm stand das Musical „Rotasia“ – eine Geschichte darüber, Fremdem offen und mutig zu begegnen und neue Freundschaften zu schließen.

Den Zuschauern bot sich ein berauschendes Farben- und Formenspektakel: Ob es die mühevoll aufgemalten Ornamente auf Kostümen, Gesichtern und Armen der Sänger/-innen waren, der schillernde Lametta-Vorhang oder die aufwendig aus Holz und Neon-Fäden hergestellten Sterne, die, von Schwarzlicht angestrahlt, zum Leuchten gebracht wurden – hier wurde das Publikum in eine ganz andere Welt entführt.

Musikalisch reichte die Palette von schmissigen Chorgesängen wie „Hier in Rotasia“ bis zu einfühlsamen Sologesängen wie „Jeder Mensch hat einen Traum“. Abwechslungsreiche Choreographien rundeten das Gesamtbild stimmig ab.

Der Unterstufenchor bedankt sich herzlich bei der Bürgerstiftung Herrenberg, ohne deren finanzielle Unterstützung das Projekt in dieser Form nicht hätte realisiert werden können.