Projektbörse

Um allen Herrenbergern die Möglichkeit zu geben, bestehende Projektideen zu verwirklichen, hat die Bürgerstiftung erstmals 2014 eine Projektbörse ausgeschrieben.

Für die Projektbörse wird eine Gesamtsumme zur Verfügung gestellt. Ob ein eingereichtes Projekt förderungswürdig ist, wird vom Vorstand auf der Grundlage der Satzung der Bürgerstiftung und der inhaltlichen Schwerpunkte der Projekte geprüft und dann abschließend entschieden.

Die Projektbörse soll zu einer festen Einrichtung der Bürgerstiftung werden, die zu Beginn eines jeden Jahres ausgeschrieben wird. 

Die Bürgerstiftung Herrenberg schreibt in diesem Jahr erneut eine Projektbörse aus, mit der sie wieder Projekte in einer Höhe von insgesamt 10.000€ fördert. Dies ist der Reinerlös unseres Adventskalenders 2014, aufgestockt durch Spenden. Mitglieder aus Vereinen, Institution und natürlich auch Bürgerinnen und Bürger aus Herrenberg haben häufig Ideen für unsere Stadt, die es wert sind, umgesetzt zu werden. Oftmals scheitert aber eine gute Projektidee am nötigen Geld, um sie zu realisieren zu können.

Weiterlesen ...

Projekte, die im Rahmen der Projektbörse 2014 von der Bürgerstiftung mitfinanziert werden:

  • Jugendliche schulen Senioren im Umgang mit Handy, Smartphone und PC
  • Drogenprävention bei Achtklässlern in Zusammenarbeit mit der Wilden Bühne
  • Scheinwerfer für die Theater-AG von Andreae-Gymnasium und Jugendhaus
  • Bänke für den Trauerpfad auf dem Waldfriedhof
  • Bürgerprojekt „Interkultureller Garten“
  • Pilotprojekt Kindergärten und VfL

 ...von Andreae-Gymnasium und Jugendhaus 

Schon mehrfach führten Schülerinnen und Schüler des Andreae-Gymnasiums in Kooperation mit dem Jugendhaus Theaterstücke auf. Bislang wurde die Beleuchtungstechnik gegen Gebühren ausgeliehen, was die Ausgabemöglichkeiten für Kulissen und Requisiten schmälerte.

Weiterlesen ...

Im Rahmen der Projektbörse 2014 wurde das Bürgerprojekt „Trauerpfad auf dem Waldfriedhof Herrenberg“ finanziell unterstützt. Die Idee entstand im März 2012, die Einweihung fand am 23.07.2015 statt.

Der Trauerweg bietet verschiedene Stationen für jeden an – ob er um einen Menschen trauert oder einen vergangenen Lebensabschnitt, ob er auf der Suche nach etwas ist oder grundsätzliche Fragen hat.

Die Bürgerstiftung übernahm die Kosten für massive Sitzbänke in Höhe von 3.000 €.