Bei einer Spende zu einem besonderen Anlass handelt es sich um eine Aktion, bei der Sie Ihre persönliche Feier als Anlass nehmen, um für die Bürgerstiftung und ihre Projekte zu sammeln. Dies kann der Geburtstag sein, aber auch ein Jubiläum, eine Geburt, eine Taufe oder eine Hochzeit. Anstelle von Geschenken bitten Sie Ihre Gäste um einen Spendenbeitrag. Sie können den Verwendungszweck selbst bestimmen.

Für die Abwicklung einer Spende zu einem besonderen Anlass gibt es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen:

a) Angabe des Kontos der Bürgerstiftung
Der Gastgeber bittet seine Gäste, ihre Spende auf das Konto der Bürgerstiftung einzuzahlen. Wichtig ist die Angabe des Stichwortes des Gastgebers und der Anschrift des Spenders, wenn dieser eine Zuwendungsbescheinigung wünscht.
Der Gastgeber erhält die Namen und Anschriften der Geber und wird über die eingegangene Gesamtsumme informiert. Alle Spender erhalten einen Dank von der Bürgerstiftung.

b) Angabe eines eigenen Kontos
Der Gastgeber richtet selbst ein Sonderkonto bei seiner Bank ein. Die Gäste zahlen ihren Betrag auf dieses Konto ein. Anschließend wird der Gesamtbetrag unter einem vereinbarten Stichwort auf das Konto der Bürgerstiftung durch den Gastgeber überwiesen.
Damit alle Gäste, die eine Spende getätigt haben, einen Dankbrief und die Spendenbestätigung erhalten, benötigen wir eine Liste mit Namen, Anschriften und Einzelbeträge der Gäste. Soll eine Spendenbestätigung über die Gesamtsumme aller Spenden ausgestellt werden, können keine einzelnen Spendenbestätigungen für die Gäste ausgestellt werden.

flowers

Anlässlich ihres 70. Geburtstags erhielt die stellvertretende Vorstands-Vorsitzende der Bürgerstiftung, Frau Angela Schulz, neben persönlichen Geschenken und Aufmerksamkeiten Spenden in Höhe von 370 Euro für die Bürgerstiftung. Mit der Einladung an ihre Gäste verknüpfte sie einen Aufruf zu dieser Anlass-Spende.

HERZLICHEN DANK und (nachträglich) ALLES GUTE!