Adventskalender

Wenn die Herrenberger Herbstschau im Oktober ihre Pforten in der Stadthalle für die Besucher aus nah und fern öffnet, wissen inzwischen viele von ihnen, dass sie am Stand der Bürgerstiftung den neuen Herrenberger Adventskalender erwerben können. Denn mit der Eröffnung der Herbstschau wird er erstmals hier und später auch noch an einigen anderen Verkaufsstellen in der Stadt zum Erwerb angeboten.

Die Käuferinnen und Käufer freuen sich, dass sie mit den zahlreichen auf sie wartenden Gewinnchancen sich oder anderen eine Freude bereiten können. Und sie wissen auch, dass sie damit die Arbeit der Bürgerstiftung in Herrenberg fördern.

Die Bürgerstiftung dankt auf diesem Weg herzlich allen Einrichtungen und Geschäften, die mit ihren geschenkten Gewinnbeiträgen so großzügig unsere Arbeit unterstützen und den Adventskalender ermöglichen. 

Kreissparkasse stiftet goldene Weihnachtsüberraschung

Jedes Türchen ein Gewinn: Das ist das Prinzip des Adventskalenders, den die Bürgerstiftung Herrenberg ins Leben gerufen hatte. Insgesamt 1.500 Stück wurden auf der Herrenberger Herbstschau zugunsten der Bürgerstiftung verkauft. Hinter dem 24. Dezember befand sich der Hauptpreis – ein Goldbarren im Wert von 500 €, den die Kreissparkasse Böblingen gestiftet hat. Über die richtige Gewinnnummer – jeder Kalender ist auf der Rückseite mit einer Zahl nummeriert – konnte sich Jessica Rein aus Bondorf (Bildmitte) freuen. Ihren persönlichen Goldbarren überreichte ihr nun Frank Diedrich, Geschäftsbereichsleiter Privatkunden in der Herrenberger Direktion der Kreissparkasse, gemeinsam mit Helga Kredatus, die die Adventskalenderaktion von Seiten der Bürgerstiftung betreut.

Der neue Adventskalender der Herrenberger Bürgerstiftung ist rechtzeitig zur Herbstschau fertig geworden. Für fünf Euro werden die schön gestalteten Exemplare auf der Herbstschau verkauft. Weitere Exemplare können bei diversen Verkaufsstellen erworben werden. Es gibt 62 Gewinne (Gesamtwert über 1.900 €). Wer einen Kalender erwirbt, unterstützt nicht nur die Bürgerstiftung, sondern macht sich und anderen eine Freude und kann zudem noch wertvolle Preise gewinnen.

„Die 1.500 Exemplare waren wieder sofort weg“, berichtet Helga Kredatus vom Stiftungsrat der Herrenberger Bürgerstiftung. Nach dem neuerlichen Erfolg – auch im vergangenen Jahr waren die Kalender alle sehr schnell vergeben – plant die Bürgerstiftung, im kommenden Jahr die Anzahl zu erhöhen. „Natürlich wird es dann auch mehr Preise geben“, erklärt Helga Kredatus.

Weiterlesen ...