Auszeichnung Schulabgänger

Seit 2013 hat sich die Bürgerstiftung zum Ziel gesetzt, Schulabgänger der städtischen Haupt- bzw. Werkrealschulen aufgrund von besonderen Leistungen mit einem Preis auszuzeichnen.

Im Gegensatz zu Abiturienten, die offizielle Preise bekommen können, wie zum Beispiel den Scheffel-Preis für besondere Leistungen im Fach Deutsch und den Ferry-Porsche-Preis für beste Kenntnisse in Physik und Mathematik, oder die sogar für ein Stipendium bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes vorgeschlagen werden können, bekommen die Abgänger der Haupt- und Werkrealschulen nichts Vergleichbares.

Der Vorstand der Bürgerstiftung nimmt im Frühjahr Kontakt zu den Schulleitungen der betroffenen Schulen auf und erfragt, wer eine Ehrung durch die Bürgerstiftung in Form einer Urkunde und eines Buchgutscheines im Wert von 25 € bekommen soll. Maßgabe für die Nennung sind besondere Leistungen wie zum Beispiel deutliches soziales Engagement in der Schule, durchgehende Leistungsbereitschaft auch bei problematischen Rahmenbedingungen, integratives Handeln und Vermittlungstätigkeit bei Konflikten.

Die in Frage kommenden Schülerinnen und Schüler werden benannt und dann entscheidet der Vorstand über die Preisvergabe.

Urkunden und Gutschein werden jeweils bei der schulischen Abschlussfeier mit einer kurzen Würdigung überreicht. Da die jungen Menschen zuvor überhaupt nichts davon wissen, ist die freudige Überraschung sehr groß.

2013 erhielten drei Mädchen der Vogt-Hess-Werkrealschule die Auszeichnung.

2014 erhielten zwei Mädchen der Vogt-Hess-Werkrealschule und zwei Jungen der Kuppinger Hauptschule die Auszeichnung.

Fünf Auszeichnungen für Vogt-Hess-Gemeinschaftsschule

In diesem Jahr konnten gleich fünf Schüler/-innen mit einem Buchgutschein und einer Urkunde für ihr herausragendes soziales Engagement geehrt werden. Von 47 Schülern der Klassen 9 konnten anlässlich ihres bestandenen Hauptschul-Abschlusses vier ausgezeichnet werden: Martha Arpaz, Corinne Mutz, Hakan Hancer und Phil Wiesner (von rechts).

Weiterlesen ...

Zwei Preise für Schulabgänger 2016

Besonders ausgezeichnet wurden zwei Neuntklässlerinnen der Vogt-Heß-Schule in Herrenberg:
Melike Ertekin aus Oberjesingen und Zeynep Palanci aus Kayh.

Sie erhielten den Preis der Bürgerstiftung Herrenberg für besonderes Engagement.

Wir gratulieren!

2015 erhielten drei Jungen und ein Mädchen der Vogt-Hess-Werkrealschule die Auszeichnung:

Marvin Kindler, Deckenpfronn

Silas Schill, Wildberg-Gültlingen

Micha Höfer, Deckenpfronn

Emine Isik, Herrenberg (nicht auf dem Foto). Sie kann die Auszeichnung erst im September entgegennehmen.

Wir gratulieren!